Bundespolizei stellt Waffen sicher

Prüm. Am Samstagmorgen kontrollierte die Bundespolizei Prüm einen 26-jährigen Angolaner im Bereich Weinsheim. Der Mann gab an, dass er seinen französischen Reisepass vergessen habe. Die Beamten fanden bei ihm einen französischen Aufenthaltstitel und einen Schlagring. Den Mann erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Durch diesen Verstoß verwirkte er sein Reiserecht nach den schengenrechtlichen Bestimmungen. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro wurde der Mann mit der Auflage entlassen, unverzüglich nach Frankreich oder Angola auszureisen.

Am Sonntagnachmittag dann neuerliche Waffenfunde. Wie die Bundespolizei mitteilte, stellten Polizisten zwei Softairgewehre sicher. Diese fanden sie bei einer Kontrolle im Grenzbereich zu Belgien. Die Waffen der 30 und 31Jahre alten Männer waren nicht mit einem Prüfzeichen versehen und eine Waffenbesitzkarte konnten die beiden Männer ebenfalls nicht vorzeigen. Gegen Sie wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Comments on this entry are closed.

Bundespolizei stellt Waffen sicher

von Eifel // Weit Lesezeit: 1 min
0