Heroin-Schmuggler gefasst

Prüm. Am Mittwochabend überprüfte die Bundespolizei Prüm im Grenzbereich zu Belgien einen 35-jährigen Mann. Die Beamten fanden im Beifahrerraum seines Fahrzeuges eine Plastiktüte mit etwa 340 Gramm Heroin und cirka 900 Gramm Streckmittel. Weitere drei Gramm Heroin wurden in der rechten Hosentasche des Mannes aufgefunden. Nach eigenen Angaben hatte der Mann das Rauschgift für 9 000 Euro in den Niederlanden gekauft.

Weitere Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Mann ohne Führerschein gefahren war und gleichzeitig unter Drogeneinfluss stand. Die Bundespolizei nahm den Mann fest.

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main -Dienstsitz Kaiserslautern- hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Trier die weiteren Ermittlungen in der Rauschgiftsache übernommen. Der Festgenommene wurde am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt. Der ordnete Untersuchungshaft an. Die Zollfahndung hat im Rahmen von Anschlussmaßnahmen die Wohnung des Betroffenen durchsucht. Die Polizei Prüm hat ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein und unter Betäubungsmitteln eingeleitet.

Comments on this entry are closed.

Heroin-Schmuggler gefasst

von Eifel // Weit Lesezeit: 1 min
0