Minus und Minus ergibt Plus

Einstimmig hat der Bitburger Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mehrere, von der städtischen Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft Bitburg (BVB) vorgelegte Jahresabschlüsse für das Jahr 2014 festgestellt. Darunter die Abschlüsse für das Bitburger Schwimmbad Cascade und die Eissporthalle. Unterm Strich bleibt: Minus und Minus ergibt manchmal doch Plus. Die Jahresabschlüsse lagen vor dem Stadtrat bereits dem Aufsichtsrat vor und waren einstimmig festgestellt worden.

Der Jahresabschluss 2014 für das Bitburger Schwimmbad Cascade weißt einen Fehlbetrag von 771.623 Euro aus. Die Betreibergesellschaft hatte in der 2014-Bilanz einer Bilanzsumme von 9.216.645,57 Euro ausgewiesen. Daraus, resultierte ein Ergebnis mit einem Minus in Höhe von 1.164.834,34 Euro. In diesem Betrag sind die Abschreibungen enthalten. Aus dem operativen Betrieb des Freizeitbades CASCADE ergab sich ein Minus von 771.623 Euro.
Größte Einnahmeposten waren die Erlöse aus dem Badebetrieb mit 751.948,81 Euro und aus dem Betrieb der Sauna mit 291.286,73 Euro.
Größte Einzelposten auf der Ausgabenseite waren neben den Betriebsführungskosten sowie den Abschreibungen auf Sachanlagen die Gebühren für Wasser/Abwasser in Höhe 84.370,30 Euro. Außerdem hätten die Kosten für Gas stark zu Buche geschlagen. Hier wurden inklusive der Kosten für Instandhaltung des Gebäudes knapp 222.229,77 Euro ausgegeben.

Abschluss 2014 für den Regiebetrieb Eissporthalle Bitburg

Für das Jahr 2014 wurde für die Bitburger Eishalle ebenfalls ein Fehlbetrag ausgewiesen. Die Bilanzsumme beträgt1.451.353,60 Euro. Das Defizit liegt bei165.290,37 Euro.

Im operativen Geschäft (ohne Abschreibungen) konnte für das Jahr 2014 ein Minus in Höhe von 147.769 Euro gestellt werden.

Abschluss für den Regiebetrieb Bitburger Stadthalle

Beim Regiebetrieb Bitburger Stadthalle weist die vom Stadtrat verabschiedete Bilanz eine Summe von 4.642.768 Euro aus. Auch hier rote Zahlen:   Im Geschäftsjahr wurde ein Minus in Höhe von 227.079,63 Euro erwirtschaftet. Im operativen Geschäft (ohne Abschreibungen) konnte für 2014 ein Plus von 3.208 Euro erwirtschaftet werden.

Den Bitburger Haushhalt belasten tut die Halle 300. In der Abschlussbilanz wurde die marode Halle mit einem Minus von 121.363,26 Euro berücksichtigt.

Jahresabschluss 2014 der Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft Bitburg mbH

Bei der BVB selbst wurde für das 2014 eine Bilanzsumme von 190.081,42 Euro festgestellt, was zu einem leichten Überschuss von 7.209.83 Euro führte.

Comments on this entry are closed.

Minus und Minus ergibt Plus

von Eifel // Weit Lesezeit: 1 min
0